archiv für 'off-topic'

Wir sind Helden – Bring mich nach Hause

Goldfain am Sat, 7 August 2010, 13:47

…Ich muss was loswerden. Das mag vielleicht stellenweise pathetisch klingen, aber es gehört einfach dazu. Eigentlich wäre es sinnvoller über den Song zu schreiben, aber schreiben über Musik ist wie tanzen über Architektur – besser ihr hört ihn noch ein Mal an. Ausserdem packte er mich gerade so, dass ich keine richtigen Worte dafür finde. Also:

Durch meine Herkunft war ich immer dazwischen. Zwischen zwei Ländern, zwei Gesellschaftssystemen, zwei Kulturen, zwei Sprachen. Hier, wo ich schon mein halbes Leben lang lebe, konnte ich lange nicht ankommen und dort, wo ich geboren und aufgewachsen bin, bin ich nicht mehr Zuhause. Wenn man Berlin als “metling pot” bezeichnen kann, sind solche Leute wie ich das, was hier geschmolzen wird. Zugegeben, ist es nicht der angenehmste Aggregatzustand. Einerseits sucht man immer nach festem Boden unter den Füssen, andererseits will man nicht daran kleben. Der einfachsten Frage “Was, wer oder wo ist Zuhause?” geht man aus dem Weg.

2003 hatte ich massive Gänsehaut bei dem Konzert einer jungen Berliner Band. Auf der Bühne im Roten Salon spielten ein Drummer mit Piraten-Look, ein Umhängekeyboard-Rocker und ein chirurgisch präziser Bassist. Die Frau am Mikrofon sang in Deutsch aber es war irgendwie nicht wirklich Deutsch und wiederum doch, und eigentlich brauchte ich die Texte sowieso nicht zu verstehen, um zu merken, dass es das war, wonach ich schon lange hier in Deutschland gesucht habe:

ZUHAUSE!

Paar Tage später bin ich extra durch die halbe Stadt zum WOM am Kudamm gefahren (damals gab es noch kein iTunes;), um ihre Platte zu kaufen – woanders war sie schon vergriffen. Und etwa ein halbes Jahr später stand ich in der ausverkauften Columbiahalle und habe zusammen mit keine Ahnung wieviel anderen Menschen ihre Songs lauthals mitgesungen. Zwischenmenschliche Grenzen, Sprachbarierren und Mentalitätenunterschiede waren für kurze Fragmente der Zeit aufgelöst.

Liebe Wir sind Helden, ihr bringt Leute nach Hause. Vielen dank dafür.

P.S: Weiter Clips aus der TV Noir Sendung mit Wir sind Helden findet ihr hier

Vanessa Winship

Goldfain am Sat, 20 October 2007, 10:22

Vanessa Winhsip http://www.vanessawinship.com

Ich habe einige Fotos von Vanessa Winship im MARE gesehen und war hin und weg von diesem Schwarz-Weiss. Nicht zuletzt, weil sie einen Teil ihre Serie über das Schwarze Meer in der Ukraine, Russland und Georgiern fotografiert hat – also in den ehemaligen Republiken der ehemaligen Sowjetunion, in der ich aufgewachsen bin. Warte auf eine Austellung in Berlin. Bis dahin gibt es das Bildband und ihre Webseite www.vanessawinship.com

GRIMOON

Goldfain am Thu, 11 October 2007, 01:53

Komme gerade aus dem Schokoladen, wo ich eine sehr seltsame und sehr humorvolle Performance der Band GRIMOON aus Venedig erlebt habe. Die drei Männer und eine Frau singen vorzugsweise auf Französisch und spielen schöne, schwere alte Keyboards. Erste Assoziazionen zur Musik: Ennio Morricone und diese eine alte “Sensualita”-Platte (habe ich die noch?) – atmosphärisch, leicht melancholisch, kitschig, einbischen sexy. Sicher weil auf Französisch – ich ja ein Faible dafür. Ah… Ausserdem gab es zu jedem Song einen netten, trashige Kurzfilm, wie z.B. das hier:

Höre mir gerade die CD an…. Irgendwie hat diese Musik was. Vielleicht ist es nur der entspannte Flair von Venedig, der diese Musik hier im herbstlichen Berlin so charmant macht?

Kaffee in Kampala

Goldfain am Sun, 7 October 2007, 12:12

Mein Freund Flo ist gerade in Uganda. So sieht da wohl ein Kaffe aus:

Kaffee in Kampala

Google hilft beim Wiedererstehen

Goldfain am Sat, 6 October 2007, 21:16

Die Funktion “Im Cache” bei den Google-Egebnissen stellt sich als sehr hilfreich aus, wenn man verlorene Site-Inhalte rekonstruiren will:) Grand merci!